Kurs für Hochvolttechniker (HV 2) nach OVE-R19-NEU

Datum/Zeit
Datum - 01/10/2024 - 03/10/2024
8:30 - 16:30

Veranstaltungsort
Kastner Zentrale
Trientlgasse 24
6020 Innsbruck
Österreich Österreich

Kategorien: Keine Kategorien


Sie lernen Grundlagen der alternativen Antriebssysteme, insbesondere elektrische Antriebe in Elektro- und Hybridfahrzeugen. Sie werden die Gefahren des elektrischen Stromes kennenlernen, weiters die  Komponenten des elektrischen Antriebes erkennen und mit Hilfe der persönlichen Schutzausrüstung und den erforderlichen Messwerkzeugen eine fahrzeugspezifische Spannungsfreischaltung durchführen.

Der Kurs entspricht der OVE-Richtlinie R19 (06-2021) und dient als Nachweis der Ausbildungsstufe HV 2.

Wann: An allen 3 Tagen von 08:30 – 16:30 Uhr inkl. 1 Stunde Mittagspause
Referent: Hr. Helmut Glas (Trainer für Hochvolttechnik und Elektromobilität)
Zielgruppe: KFZ-Mechaniker, -Elektriker, -Mechatroniker, -Servicetechniker, -Meister sowie Karosserie- & Fahrzeugbaumechaniker und artverwandte Berufe mit elektrotechnischen Grundkenntnissen
Kosten: € 590,- inkl. MwSt. für drei Schulungstage inkl. Mittagessen, Vormittags-/Nachmittagsjause und Parkmöglichkeit

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie unsere Rechnung – erst die Einzahlung berechtigt zur Teilnahme!

Kursinhalte:

elektrotechnische Grundlagen
die OVE-Richtlinie R19-NEU
Begriffsbestimmungen der HV-Technik
Grundlagen der alternativen Antriebssysteme
Antriebskonzepte der Elektro- und Hybridfahrzeuge
Bauteile und Funktion der Hochvolttechnik und Komponenten
Allgemeine Sicherheitsvorschriften, Gefahren und Auswirkung des elektrischen Stromes und Energiespeicher im menschlichen Körper
Schutzmaßnahmen am HV-System vor elektrischem Schlag und Störlichtbögen bzw. Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung
Praktische Übungen zur Anwendung der PSA und Messgeräte
Praxis: Spannungsfreischaltung und Wiederinbetriebnahme
Praxis: Isolationsschutzprüfung und Potentialausgleichsmessung

Voraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung als KFZ-Techniker, KFZ-Elektriker oder Karosseriebautechniker mit Grundkenntnissen der KFZ-Elektrik

Ziel:

Der Teilnehmer kennt und erkennt Gefahren an Elektro- und Hybridfahrzeugen, kann diese einschätzen und an eigensicheren Fahrzeugen die Spannungsfreischaltung und Wiederinbetriebnahme nach Herstellervorschrift zum Zweck elektrischer oder nicht elektrischer Arbeiten durchführen, die eine Freischaltung erfordern; für allgemeine Reparaturen oder Karosserieinstandsetzungen bzw. Reparaturen am freigeschalteten Hochvoltsystem wie Komponententausch oder Fehlersuche mit Hilfe der Isolationsprüfung.


Direkt buchen

Füllen Sie gleich die Anmeldung aus. Wir freuen uns darauf, Sie begrüßen zu dürfen!